Kurzurlaub in München – Flugwerft Schleissheim

Ein bißchen Offtopic … Mein Schatz hat mich zu meinem Geburtstag ins wunderschöne München eingeladen. Ich kannte die Stadt mittlerweile nur von irgendwelchen Meetings, aber konnte mir nichts genauer anschauen. Damit es im Rahmen der Homepage ins Konzept passt, kommen hier ein paar Bilder fernab der üblichen Touristenpfade.

Hier ein paar Highlights aus unserem Urlaub:

Flugwerft Schleissheim (gehört zum Deutschen Museum)

Ein großer Grund warum ich unbedingt mal nach München wollte war sicherlich auch das Deutsche Museum, aber erst im Rahmen der Reisevorbreitungen habe ich erfahren, daß es eine Aussenstelle nur mit dem Schwerpunkt Flugzeuge, Jets und Hubschrauber gibt.

Ein Museum wie dieses habe ich noch nie gesehen. Unglaublichers Portfolio und ein vergleichweise günstiger Eintrittspreis von 6 Euro, oder so.

Das Museum ist zwar ein wenig weit draussen, aber lohnt eine kleine S-Bahn-Reise.Auf dem Rückweg zur S-Bahn sollte man unbedingt das Schloss in Schleissheim besichten. Dazu aber mehr in einem folgenden Beitrag.

Hier erst mal ein paar Bilder vom Museum:

Douglas DC-3

(c) Kai Rickerts

(c) Kai Rickerts

Eine F4F-Phantom

Ich habe meine Wehrdienstzeit in einem Phantom-Jagdgeschwader verbracht.  Es war eine schöne Zeit und man bleibt mit der Maschine verbunden. Im letzten Jahr wurde die letzte Maschinen im Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ ausser Dienst gestellt: „Pharewell“

Machs gut, alte Lady!

(c) Kai Rickerts

(c) Kai Rickerts

Sikorsky S-58

Kennen wir Älteren nicht Alle noch die 80er TV-Serie „Trio mit 4 Fäusten“ und können uns noch lebhaft an die „Mimi“ erinnern? Der rosaroter Hubschrauber der 3 Freunde, den gutes Zureden mehr in der Luft hielt, als Sprit? Ein schöne Erinnerung und noch schöner, wenn man direkt mal vor einer solchen Maschine steht.

(c) Kai Rickerts

(c) Kai Rickerts

Es würde noch circa 200 zusätzliche Bilder geben, aber ich denke für einen kleinen Einblick reicht das schon aus. Zusätzlich zu den Exponanten erwarten einen eine Fotoaustellungen über die Geschichte der Flugwerft (spannend) und eine weitere Halle in der gerade ein Flugzeug „live“ restauriert wird.

Für mich war es ein atemberaubender Tag und konnte mich gar nicht an den ausgestellten Luftfahrzeugen sattsehen. Meinem Schatz ging es leider nicht so, daher also hier noch mal mein Riesen-Dankeschön, daß Du den Tag mitgemacht hast: Ich liebe Dich!